Brennholz

Buchenbrennholz

Als Kunde haben Sie die Möglichkeit, Holz in frischer oder trockener Form einzulagern.
Frisches bzw. halbtrockenes Brennholz muss unbedingt im Freien, an einem gut durchlüfteten, am besten sonnigen Platz gelagert werden. Nach ca. einem Jahr kann das Holz verheizt werden, es sollte allerdings nicht länger als vier Jahre gelagert werden, da es sonst an Heizwert verliert.
Trockenes Brennholz wurde bereits bei uns ein Jahr vorgelagert. Es kann ohne Probleme in geschlossenen Räumen gelagert werden und ist sofort verheizbar. Der Heizwert bei trockenem Buchenbrennholz beträgt 4,2 kWh/kg.
Egal ob frisches oder trockenes Brennholz, bei der Lagerung im Freien sollte der Holzstoß von oben mit einem wasserfesten Schutz abgedeckt werden!

Buchenbrennholz frisch und trocken erhalten Sie bei uns in Kisten zu 1 Rm (1mx1mx1m Innenmaß) oder zu 1,7 Rm (1mx1mx1,7m Innenmaß), in den Längen 25cm, 33cm und 50cm.

Bei Selbstabholung mit Anhänger, sollte das Innenmaß des Anhängers mind. 107 cm betragen.
Zustellung mit LKW-Kran und Hubwagen auf Anfrage.


Netzsäcke

Trockenes Buchenholz, 33 cm geschnitten. Ideal für den geringen Verbrauch, da es zu 15kg abgepackt ist. Auch auf Palette mit 55 Säcken (1,8m hoch) erhältlich.
Zustellung mit LKW-Kran und Hubwagen auf Anfrage.


Anzündholz / Anzündhilfen

Um ein Feuer zu entfachen, genügt klein gespaltenes Weichholz und ein kleiner „Dauerbrenner“ in Form von in Wachs getränkter Holzwolle oder Zündis aus gepressten und in Paraffin getränkten Hobelspänen.
Anzündholz ist in Netzsäcken zu 4,5 kg jederzeit bei uns erhältlich.

Zur Produktanfrage